Unser Beratungsansatz für die digitale Transformation

Kontinuität in Zeiten des Wandels

Digitale Transformation verstehen wir bei der IMTB als einen kontinuierlichen Prozess, der in wechselseitiger Interaktion zwischen Mensch und Technik permanent hinterfragt werden muss. Wir begleiten Sie beim digitalen Wandel und unterstützen Sie, Veränderungen in Ihren Organisationen und Prozessen zu meistern.

Was wir nicht liefern: ein statisches Ergebnis und einseitige Abhängigkeiten. Stattdessen betrachten wir mit Ihnen die komplexen Zusammenhänge zwischen den beteiligten Menschen, den benötigten Informationen und der unterstützenden Technik. Im Ergebnis kann das dazu führen, dass nicht immer die technisch ausgefeilteste Lösung auch die ist, die den größten Gesamtnutzen generiert. Nach unseren Maßstäben sind vielmehr Effektivität und Effizienz aussagekräftige Kriterien für erfolgreiche Projekte.

Das Bild zeigt die Darstellung der erweiterten soziotechnischen System-Analyse

Unser Beratungsansatz: ESSA

Wir sind davon überzeugt, dass Beratung nur dann nachhaltige Lösungen liefert, wenn sie die Komponenten „Information“, „Menschen“ und „Technik“ nicht isoliert betrachtet und zu optimieren versucht, sondern ihren unmittelbaren Wirkungszusammenhang berücksichtigt. Aus diesem Grund basiert unsere Beratung auf der Erweiterten Soziotechnische System-Analyse (ESSA) – einem integrierten Ansatz von Wissensmanagement, der die technologische und humanorientierte Herangehensweise miteinander verbindet.

 

Im Zentrum steht immer der Mensch – nicht die Technik.

 

Für unsere Projektarbeit bedeutet dies: Nur wer das Zusammenspiel der dynamischen Komponenten Informationen, Menschen und Technik im Blick hat, kann ihren unmittelbaren Wirkungszusammenhang auch verstehen. Ändert sich ein Baustein, hat dies Auswirkungen auf die anderen zwei. Folglich können Veränderungen nur dann erfolgreich umgesetzt werden, wenn sie das Gesamtsystem berücksichtigen.

Arbeit nach ESSA dokumentiert diese wechselseitigen Beziehungen. Das gewährleistet, dass während eines Veränderungsprozesses sowohl die Auswirkungen auf alle beteiligten Komponenten betrachtet als auch das Zusammenspiel von Informationen, Menschen und Technik stets berücksichtigt werden.